Sicher unterwegs mit Fahrradreifen von Schwalbe

Schwalbe Fahrradreifen

Das deutsche Traditionsunternehmen steht in Sachen Radsport für Qualität und Zuverlässigkeit bei Reifen. Ob am Rennrad, Tourenrad, Mountainbike oder E-Bike: Reifen von Schwalbe überzeugen mit Langlebigkeit, Griffigkeit, bestem Rollverhalten und einfacher Handhabung.
Was es beim Kauf zu beachten gibt und wo die Merkmale der Schwalbe Fahrradreifen liegen - dazu im Folgenden einige Infos.

Welche Arten von Schwalbe Reifen gibt es?

Für den jeweiligen Einsatzzweck gibt es von Schwalbe Fahrradreifen in unterschiedlichen Breiten und mit unterschiedlichem Profil. Schmale Reifen sind meist weniger stark profiliert und für Rennrad, Tourenrad und Stadtrad geeignet. Mittelbreite und breite Reifen (ca. ab 1,8 Zoll aufwärts) kommen bei Mountainbikes zum Einsatz und sind mit Stollen ausgestattet. Spezielle Bereifung von Schwalbe gibt es für Ballonbikes (extra breit), Falträder (kleiner Umfang), Gravelbikes und Cyclocrosser (schmal mit grobem Profil).
Neben der Breite ist auch der Reifenumfang zu beachten. Renn- und Tourenräder kommen mit 28 Zoll, ältere Mountainbikes mit 26 Zoll und neuere Mountainbikes mit 27,5 oder 29 Zoll Bereifung. Die passenden Schläuche von Schwalbe sind ebenfalls mit den Angaben zu Breite und Umfang versehen.
Hier gilt es auf die bevorzugte Art des Ventil zu achten (Sclaverand, Schrader, Dunlop). Generell werden Reifen mit geringer Breite mit hohem Druck gefahren (4-8 bar), Reifen für das Mountainbike kommen mit einem Reifendruck von 2-3 bar aus. Die passende Luftpumpe mit Manometer sollte stets parat sein und vor langen Ausfahrten, spätestens aber einmal im Monat gilt es, den Luftdruck zu überprüfen.

Was macht einen Schwalbe Fahrradreifen aus?

Die Reifen von Schwalbe bestehen aus mehreren Komponenten. Außen gibt es eine abriebfeste und griffige Gummimischung, unter der sich ein weiches Polster befindet, welches den Reifen pannensicher macht. Dadurch beschädigen kleine Steinchen oder Scherben den Schlauch nicht. Bei speziellen unplattbaren Reifen ist diese Schutzschicht besonders dick und sogar gegen kleine Nägel sicher.
Die Karkasse des Mantels ist dessen stabile, gewebte Innenhülle, die für Formbeständigkeit sorgt. Am Rand ist der Reifen mit einem Draht aus Stahl oder Kevlar versehen, der ihn in der Felge hält.
Faltreifen sind leichter und faltbar, Drahtreifen punkten mit guter Preis-Leistung und Stabilität. Tubeless-Bereifung erfordert die Verwendung von Reifenmilch (Schwalbe Doc Blue) und ist im Rennbereich verbreitet. Selbiges gilt für Schlauchreifen, die direkt in die Felge geklebt werden.
Der richtige Reifenheber von Schwalbe sorgt dafür, dass der Schlauch bei der Montage nicht beschädigt und die Felge nicht verkratzt wird. Weiteres Zubehör ist ein Set zum Umrüsten auf Tubeless-Bereifung (Herstellerangaben zur Felge prüfen!). Außerdem können beschädigte Mäntel ähnlich wie Schläuche mit einem speziellen Mantelflicken von innen repariert werden.

€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.

Wir verwenden Cookies, um Dein Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn Du unsere Webseite nutzt, akzeptiert Du die Verwendung von Cookies.