Zum Traumbike mit den richtigen Fahrradteilen

Fahrradteile

Die passenden Komponenten machen das Bike von der Stange zum Wunschflitzer. Mit allen möglichen im Shop erhältlichen Einzelteilen von Schwalbe, Shimano, Fizik, Look, Crankbrothers und anderen namhaften Herstellern lässt sich der Drahtesel, ob Tourenrad, Rennrad oder Mountainbike, zum Individualrenner ummodeln.
Um einen Überblick zu verschaffen, gibt es im Folgenden einige allgemeine Hinweise und Kauftipps zum Thema Fahrradzubehör.

Fahrradzubehör: Big Parts

Zu den großen Teilen im Bereich Fahrradzubehör zählen an erster Stelle Bausätze, Rahmen und Laufräder. Es gibt einzelne Mountainbikerahmen und Rennradrahmen, bei denen primär die richtige Größe relevant ist. Daneben besonders das die Bauweise (Marathonrad, Zeitrad, Tourenrad, Fully, Hardtail, Downhill-Bike etc.), Baumaterial (Carbon oder Aluminium), die Geometrie, das Design und natürlich die Ausstattung (Bohrungen, Anbaumöglichkeiten etc.).
Bei Laufrädern kommt es zunächst auf Stabilität und Größe an (Eignung für den jeweiligen Rad- und Reifentyp beachten). Außerdem spielen Gewicht und Aerodynamik eine entscheidende Rolle für ambitionierte Radler.
Bausätze enthalten auf bestimmte Rahmen abgestimmte Zubehörteile wie Gabel, Schaltwerk, Dämpfer, Sattelstütze, Bremsen usw. Natürlich gehören Gabeln auch separat zu den großen Teilen im Fahrradzubehör und werden nach Gewicht, Material, Länge und Dämpfungseigenschaften ausgewählt.

Fahrradteile

Fahrradzubehör: Smaller Parts

Klein ist hier relativ. In diese Kategorie Fahrradzubehör gehören insbesondere die Schalt- und Bremskomponenten. Beim MTB geht es um die Passung und der Scheibenbremse (ggf. Adapter nötig), den Durchmesser der Bremsscheibe(je schwerer, desto größer) und die Bremsleistung sowie das Gewicht. Beim Rennrad (Felgenbremse) entscheidet neben der Passung, Leistung und des Gewichts auch die Aerodynamik.
Beim Antrieb sollten die Komponenten zueinander passen. Die Leistung der Schaltung ist nur so gut wie das schwächste Glied in der Kette. Je höherwertig, umso langlebiger und umso mehr Schalt- und Fahrkomfort. Sehr leichte und hochwertige Rennausführungen sind wiederum weniger belastbar, dafür aber leichter. Die Fahrradkette weist den mit Abstand höchsten Verschleiß auf und muss häufiger gewechselt werden als Ritzelsatz und Kettenblätter.
Lenker, Vorbauten, Griffe, Lenkerbänder sowie Sättel und Sattelstützen werden ebenso wie die Pedale primär aus ergonomischen Aspekten gewählt, da sie die Punkte sind, an denen der Fahrer Kontakt zum Rad hat.
Schließlich sind auch Fahrradreifen und Fahrradschläuche wichtige Komponenten im Bereich Fahrradzubehör und sollten nach den Aspekten Pannenfestigkeit, Reifengröße, Durchmesser, Profil und Rollwiderstand gewählt werden. Je schwerer das Rad, umso dicker werden die Reifen. Je dünner und je weniger Druck und Profil, umso weniger Widerstand ist vorhanden für schnelle Touren. Dann ist allerdings auch die Haftung eingeschränkt, was bei nassen Verhältnissen gefährlich sein kann.

Spare 5 €
Newsletter abonnieren
5€ Gutschein sichern
€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.

Bitte beachte, dass wir Cookies verwenden, um die Nutzung dieser Website zu verbessern. Wenn Du auf der Seite weitersurfst, stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.