Mit dem richtigen Fahrradzubehör auf Tour

Fahrrad Zubehör

Ob Rennrad, Mountainbike, Tourenrad oder E-Bike: Wie auch auf Berg- oder Wandertouren spielt auch im Radsport das passende Zubehör oft die entscheidende Rolle für das Gelingen einer Unternehmung. Wenn die Beleuchtung nicht ausreicht, die Pumpe klemmt oder der Flaschenhalter klappert ist die Stimmung schnell dahin. Also heißt es Abhilfe schaffen mit dem passenden Zubehör für die eigenen Ansprüche.
Hier geht es um die von Thule, VDO, Zefal, Contec, Abus und anderen Herstellern erhältlichen Artikel, die auf Tour und in der Werkstatt nicht fehlen sollten.

Grundlegendes Fahrradzubehör für Zuhause

In die Werkstatt oder Garage gehören neben dem geliebten MTB oder Rennrad auch so einige Teile an Fahrradzubehör, die bei der Vor- und Nachbereitung von Touren relevant sind.
Dazu gehören zunächst einmal die kleinen aber feinen Helfer mit zahlreichen Funktionen, sogenannte Minitools. Mit diesem vielseitigen Fahrradwerkzeug wird das Bike vom Umwerfer bis zur Sattelklemme richtig justiert. Je nach Anspruch sollte man mindestens ein gut ausgestattetes Minitool zu Hause haben. Ein weiteres, kompaktes Modell für die Satteltasche macht Sinn. Kettennieter oder Reifenheber sind praktische Details am Minitool, die man aber auch separat dabei und im Werkzeugkasten haben kann.
Weiteres Radzubehör für Daheim beinhaltet Mittel zur Fahrradpflege sowie Standpumpen. Letztere bringen besonders Rennradreifen ordentlich auf Druck und dienen der regelmäßigen Kontrolle vor der Tour. Hier ist auf ein Manometer, die maximale Druckleistung sowie die unterstützten Ventilarten zu achten.
Zur Reinigung nach der Ausfahrt sind spezielle, schonende Pflegemittel für den Rahmen ebenso zu empfehlen wie Bürsten für Kette und Ritzel sowie Waschlösungen gegen Fette und Schmutz im Antrieb. Die richtigen Öle und Sprays sorgen anschließend für guten Kettenlauf und schützen vor Korrosion.

Auf Tour mit dabei: Fahrradzubehör für unterwegs

Zur Fahrradausrüstung auf Tour zählen ganz besonders Beleuchtung, Minipumpe, Minitool und Flaschenhalter.
Das notwendige Fahrradlicht kann je nach bevorzugtem Einsatzgebiet über eine StVZO-taugliche Ausstattung mit Dynamo oder über LED-Stecklichter geregelt werden. Zusätzliche Reflektoren seitlich und nach hinten und vorne machen immer Sinn und können für sportliche Räder als abnehmbare Variante gewählt werden.
Zur Ergänzung der Standpumpe zu Hause ist unterwegs die Minipumpe für Pannen immer dabei und muss ebenso hinsichtlich Druck und Ventilart passend gewählt werden. CO2-Pumpen sind für Rennräder und Wettkampf zu empfehlen. Der richtige Flaschenhalter hält die Trinkflasche stabil und ohne Geräusche. Am besten Kunsstoff für Metallflaschen und Metall für Kunsstoffflaschen wählen, um Reibung zu vermeiden.
Klingeln sind optional und machen besonders bei Tourenrädern Sinn. Gleiches gilt für Schutzbleche. Fahrradschlösser sollten primär nach Sicherheitsaspekten gewählt werden. Faltschloss und Kettenschloss sind robuster, Kabelschlösserd afür flexibler und leichter.
Die Fahrradnavigation erfolgt klassisch über Karten oder über GPS-Geräte. Hier unbedingt auf unterstütztes und erhältliches Kartenmaterial und Bedienung sowie Sonderfunktionen achten. Auch bei Fahrradcomputern (Tachos) geben die gewünschten Funktionen den Ton an. Bei Fahrradanhängern sollte man die Größe, den Komfort und die Sicherheitsmerkmale im Sinne des Nachwuchses beachten.

Spare 5 €
Newsletter abonnieren
5€ Gutschein sichern
€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.

Wir verwenden Cookies, um Dein Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn Du unsere Webseite nutzt, akzeptiert Du die Verwendung von Cookies.