Mit passender Trekkingbekleidung auf große Tour

Trekkingbekleidung

Für mehrtägige Wanderungen muss nicht nur die Trekkingausrüstung stimmen, sondern auch eine zuverlässige und passende Bekleidung ist abseits der Zivilisation essentiell. Deswegen gibt es hier einen kleinen Überblick für alle, die mit Zelt, Kocher und Trekkingrucksack auf große Tour gehen wollen:

  • Trekkingschuhe - Als Basis für jede Trekkingtour sind wasserfeste, stabile und komfortable Trekkingschuhe unverzichtbar.
  • Trekkinghosen - Leicht und stabil sollte sie sein und dabei entweder kaum nass werden oder zumindest wieder zügig trocknen. Elastische Einsätze machen das Laufen angenehmer und Verstärkungen an Knien und Gesäß sorgen für besondere Strapazierfähigkeit. Zip-Hosen lassen sich im Sommer in Windeseile in Trekkingshorts umwandeln und sparen dadurch Platz im Rucksack.
  • Trekkingsocken - Die Trekkingschuhe und Trekkingsocken müssen gut zusammenpassen. Gut gepolstert und hoch sorgen sie für ein ideales Tragegefühl in den Trekkingschuhen.
  • Trekkingjacken - Die Trekkingjacke ist einer der wichtigsten Teile der Trekkingbekleidung im Zwiebelprinzip. Sie bildet die wetterfeste Außenschicht und schützt auch bei anhaltenden Regenfällen und kräftigen Winden. Hochwertige Trekkingjacken von Patagonia, Haglöfs oder Bergans sind mit bequemen Kapuzen, geräumigen Taschen und individuellen Einstellmöglichkeit extra auf die Bedürfnisse beim Trekking angepasst.
  • Trekkinghemden - Bewährt hat sich beim Zwiebelprinzip auch ein atmungsaktives Trekkinghemd oder Trekkingshirt.
  • Funktionsunterwäsche - Funktionelle T-Shirts, Longsleeves und Unterhosen aus funktioneller Kunstfaser oder Merinowolle garantieren ein Wohlfühlklima auf der Haut und eine tolle Atmungsaktivität. Merinounterwäsche ist zudem fast vollkommen geruchsneutral und daher für mehrtägige Touren in der Wildnis besonders gut geeignet.
  • Trekkingstöcke - Um im Gelände mit dem großen Trekkingrucksack besser laufen zu können und mit den Armen effektiv das Vorwärtskommen zu unterstützen, sind viele Wanderer bei mehrtägigen Touren mit Trekkingstöcken ausgerüstet.
  • Trekkinghandschuhe - Bei niedrigen Temperaturen und kaltem Wind sind Trekkinghandschuhe besonders gut geeignet um frierende Finger und Hände zu wärmen. Mit ihren dünnen Handflächen ermöglichen sie aber gleichzeitig ein gutes Gefühl für die Trekkingstöcke zu behalten.
  • Mützen - Zwar gibt es keine speziellen Trekkingmützen, aber eine warme Mütze ist trotzdem ein wichtiger Bestandteil jeder Trekkingausrüstung, um vor Kälte und Wind zu schützen. Allerdings gibt es Schildmützen, die mit integriertem Moskitonetz oder ausklappbarem Nackenschutz auf die Bedürfnisse in bestimmten Trekkingregionen angepasst sind. Alles weitere, was du suchst, findest du in unserem Trekking-Shop.
€ 5 sofort
Für deine nächste Bestellung
Nein, danke.

Wir verwenden Cookies, um Dein Shoppingerlebnis zu verbessern. Wenn Du unsere Webseite nutzt, akzeptiert Du die Verwendung von Cookies.