Shop

Artilect A/SYS Jacke
Sponsored

Testbericht: ARTILECT A/SYS Bergsportbekleidung

Inhaltsverzeichnis

Das ARTILECT A/SYS soll neue Maßstäbe in puncto Temperaturregulierung, Atmungsaktivität und Tragekomfort setzen. Aber ist die Kleidung auch so leistungsstark, wie die Marke verspricht?

Ich durfte das Flatiron Longsleeve, die Flatiron Leggings, den Eldorado Merino Hoodie sowie die Formation 3L Jacke in den letzten Wochen ausgiebig testen. Beim Wandern und Skifahren konnte ich die versprochene Multifunktionalität der Bergsportbekleidung so richtig auf die Probe stellen.

Kapuze einer Jacke
Mit der A/SYS Technologie sind Bergfreund*innen bestens ausgestattet.

Was ist das A/SYS? ARTILECTS Technologie kurz erklärt

Ärmel mit Hand
Überzeugt direkt mit einer hochwertigen, langlebigen und umweltschonenden Verarbeitung.

Das Apparel System (abgekürzt A/SYS) unterstützt Bergsportler*innen durch innovative Technologien, die vor allem in Kombination, aber auch einzeln für eine exzellente Leistung sorgen. Bei verschiedenen Outdoor-Aktivitäten werden die Träger*innen mit erstklassiger Atmungsaktivität, Temperaturregulierung, Bewegungsfreiheit und Tragekomfort unterstützt, um so die sportliche Leistung in den Bergen zu optimieren.

Auf diese Weise bieten die verschiedenen Systeme eine auf die jeweilige bergsportliche Aktivität abgestimmte Funktionalität. In meinem Fall musste die Kleidung mindestens widrigen Wetterbedingungen standhalten, mir die maximale Bewegungsfreiheit bieten und zugleich Feuchtigkeit zuverlässig von innen nach außen transportieren.

Der erste Eindruck

Zunächst fiel mir neben der hochwertigen Verarbeitung der vier Produkte die Verpackung der beiden Baselayer auf. Diese besteht aus einem robusten Karton, der zur weiteren Aufbewahrung der Baselayer oder anderweitig, wie ARTILECT schreibt, beispielsweise zur Aufbewahrung von Stromkabeln, Adaptern etc. dienen kann.

Alle Produkte sind bluesign zertifiziert, wodurch eine umweltfreundliche Textilherstellung ohne gefährliche Schadstoffe gewährleistet wird. 

Darüber hinaus sind die Materialien bei ARTILECT äußerst strapazierfähig und haben dadurch eine lange Lebensdauer

Skeptisch war ich zunächst bei der dünnen Jacke, die mir schon fast zu dünn erschien, um sie bei eisigen Temperaturen im Schnee zu tragen. Da ich schnell anfange zu frieren, fragte ich mich, ob mir in den Klamotten nicht etwas kalt werden könnte, sobald ich eine kurze Verschnaufpause einlege oder es doch mal etwas windiger wird. Hier wurde ich allerdings vom Gegenteil überzeugt! Hierzu aber gleich mehr.

Baselayer mit A/SYS-1-System: Flatiron 185 Crew TD und Legging TD

Das Longsleeve und die Leggings bestehen aus Merinowolle und Polyamid. Mit einer Materialstärke von 185 gms ist der Stoff angenehm dünn (aber nicht zu dünn) und eignet sich optimal für die Übergangszeit oder den Winter. Der Stoff kratzt leicht, wie es bei Merinobekleidung üblich ist. Das leichte Kratzen hört aber auf, sobald man sich darin bewegt.

Sehr gut gefallen haben mir die Daumenschlaufen am Longsleeve, denn diese machen den Baselayer gleich noch bequemer. Durch die Merinowolle sind die beiden Teile atmungsaktiv, trocknen schnell und regulieren die Temperatur. Unterstützt wird die Atmungsaktivität durch den perforierten Stoff an den entsprechenden Stellen wie unter den Armen.

Um die geruchshemmende Eigenschaft der Merinowolle herauszufordern, habe ich die Baselayer gleich an mehreren Tagen angezogen und dazwischen nur ausgelüftet und nicht gewaschen. Obwohl ich beim Wandern und Skifahren viel geschwitzt habe, wurde der Schweißgeruch von den Baselayern nicht angenommen. Für den mehrtägigen Gebrauch kann ich diese beiden Teile also auf jeden Fall empfehlen!

Nextlayer mit A/SYS-2-System: Eldorado Merino Hoodie

Frau mit Eldorado Merino Hoodie
Beim Sport oder zu Hause – diesen Hoodie möchte ich gar nicht mehr ausziehen.

Auch der Hoodie besteht aus Merinowolle und Polyamid, ist durch die Materialstärke von 310 gms aber etwas robuster und wärmer als das Longsleeve. Ich konnte mich darin trotzdem richtig gut bewegen – auch mit Trekking- und Skistöcken! Der Hoodie hat einen tollen Tragekomfort und ich finde ihn sogar so bequem, dass ich ihn auch zu Hause ständig anziehe. 

Mit seinen Daumenschlaufen, der Kapuze und dem hohen Kragen lädt dieser Hoodie zum Wohlfühlen ein und bietet gleichzeitig eine ebenso zuverlässige Feuchtigkeits- und Temperaturregulierung wie die Baselayer. Vor allem bei anstrengenden Anstiegen war ich von der guten Atmungsaktivität begeistert! Außerdem musste sich der Hoodie ebenfalls einem Geruchstest nach mehrtägigem Gebrauch unterziehen und hat mich, wie die Baselayer auch, überzeugt.

Missionlayer mit A/SYS-5-System: Formation 3L Jacke

Die Jacke ist, wie zu Beginn beschrieben, super dünn und leicht. Daher eignet sie sich für vielfältige Einsätze. Dass sich damit gut wandern lässt, wenn sie atmungsaktiv ist, war mir klar. Aber ob mich die Jacke in den Verschnaufpausen beim Skifahren warm halten würde, obwohl sie so dünn ist? Dazu habe ich jetzt eine eindeutige Meinung: Ja, hält sie! Ich hatte das Gefühl, dass die Jacke gut isoliert, aber überschüssige Wärme nach außen leitet und dass die winddichte Eigenschaft dazu führt, dass mir kalter Zugwind nichts ausmacht. Und falls es beim Anstieg mal zu warm wird, können die Belüftungs-Reißverschlüsse unter den Armen einfach geöffnet werden.

Atmungsaktiv, winddicht und warm ist die Jacke also schon mal, aber wie steht es um die Wasserdichte? Ob die Jacke auch wirklich wasserdicht ist und es nicht doch an irgendwelchen Nähten oder Reißverschlüssen nass durchsickert, fand ich heraus, als ich damit bei strömendem Regen draußen war. Und tatsächlich: Die Jacke hielt mich perfekt trocken! Die Kapuze kann auch mit einem Kordelzug am Hinterkopf ganz einfach an den Kopf angepasst und sogar über einen Helm getragen werden.

Außerdem hat die Jacke viele Außen- und Innentaschen, in denen man genug verstauen kann. Beim Skifahren könnte es je nach Skigebiet etwas unpraktisch sein, dass keine Liftpasstasche am Arm vorhanden ist. In dem Skigebiet, in dem ich unterwegs war, war es allerdings kein Problem, weil ich die Karte auch gut in der Brusttasche aufbewahren konnte.

Ein weiterer Pluspunkt für bergsportliche Aktivitäten jeglicher Art ist zu guter Letzt der beliebte RECCO-Reflektor. Dadurch können Dich Rettungskräfte im Falle einer Bergung schneller und leichter finden.  

Der Recco Reflektor an der Artilect Jacke
Der RECCO-Reflektor rundet das Gesamtpaket der Jacke ab.

Mein persönliches Fazit in einem Satz

Die Bergsportbekleidung von ARTILECT ist funktional, komfortabel und schick und ich kann sie guten Gewissens allen Bergfreund*innen weiterempfehlen, die Wert auf hochwertige Kleidung für vielfältige Einsätze legen.

Alle Produkte gibt es übrigens sowohl für Männer als auch für Frauen.

Teile den Artikel mit anderen Bergfreunden

Bergfreundin Janine

Frische Bergluft, eine weite Sicht und nur die Geräusche der Natur – das ist für mich Urlaub. In den Bergen kann ich einfach so richtig abschalten. Nicht fehlen dürfen natürlich die Bergfreunde-Ausrüstung, meine Kamera und gute Freunde.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Entdecke die passenden Produkte im Bergfreunde.de Shop

Diese Artikel könnten dir auch gefallen