Shop

Inhaltsverzeichnis

Pflegeanleitung Hardshell richtig waschen
Hier die Anleitung zum Richtigwaschen

Hardshellprodukte sind heutzutage schon kleine technische Wunderwerke. Sie sind nicht nur wassserdicht und leicht, sie können auch atmen, sind geräuscharm, winddicht, weich, robust und meist auch noch schön anzusehen. Wenn es dann aber ans Hardshell waschen geht, schreckt so manch eine(r) zurück. Ich habe mich auch schon bei der Annahme ertappt, die technische Komplexität der Beschaffenheit einer Jacke sei kongruent zum Aufwand des Waschgangs bzw. zur Anzahl der Fehler, die man dabei machen kann (ähm, ja genau). Und schwups, ist die 300EUR Jacke futsch. Na danke schön.

Aber eigentlich ist es gar nicht so kompliziert. Wenn man ein paar Kleinigkeiten beachtet, ist es sogar kinderleicht.

Hier eine Anleitung zu den drei gängigsten Membranen von Polartec, Gore-Tex und Sympatex.

Wie funktioniert welche Membran?

Um zu wissen, wie man welche Membran wäscht, ist es hilfreich zu verstehen, wie die Membranen “arbeiten” bzw. funktionieren.

Die verschiedenen Schichten bei Gore-Tex Membranen
Die verschiedenen Schichten bei Gore-Tex Membranen

Über Druck

Gore-Tex Membranen verfügen über unzählige, winzig kleine Poren. Ist die Temperatur außerhalb der Jacke niedriger als im Inneren der Jacke und erreicht der Wasserdampf im Inneren der Jacke einen gewissen Druck, werden die Wasserdampfmoleküle durch die kleinen Poren nach außen gedrückt.

Die Poren sind gerade so groß, dass ein Wasserdampfmolekül hindurch passt. Da Wassermoleküle (Regen) größer sind als Wasserdampf (Schwitzen) kann Dampf raus, aber Wasser nicht rein – die Jacke ist wasserdicht.

Alles im Fluss

Das Polartec Neo Shell funktioniert etwas anders. Die Öffnungen in ihrer Membran sind relativ groß. Dadurch wird nicht nur die Durchlässigkeit für Wasserdampf beträchtlich erhöht, er gelangt also viel leichter nach außen. Dadurch wird der Stoff auch weicher und elastischer.

Durch die Durchlässigkeit der Membran kann viel frische Luft von außen in die Jacke gelangen. Durch die Bewegung des Trägers bleibt die Luft im Innern der Jacke zudem in Bewegung und wird so konstant ausgetauscht.

Trotzdem bringt die Neo Shell noch eine Wassersäule von 10.000mm auf “die Waage” – weniger als andere Membranen, aber noch voll ausreichend!

Über die Chemie

Die Membran von Sympatex kommt hingegen ganz ohne Druck und Poren und Zwischenräume aus. Sie funktioniert nach einem rein chemisch-physikalischen Prinzip: Die wasseranziehenden (hydrophilen) Bestandteile der Membran nehmen die Feuchtigkeit vom Körper (Schweiß) auf und geben sie durch Verdunstung nach außen ab.

Dass die Membran porenlos ist, macht sie nicht nur wasserdicht, sondern auch ziemlich pflegeleicht, aber dazu gleich mehr.

Waschanleitung für Hardshell-Jacken

Generell solltest Du immer die Waschanleitung zu Deinem Produkt studieren, bevor Du Dich ans Werk machst. Denn manche Jacken haben dann doch die eine oder andere kleine Eigenheit.

Ein paar Dinge gelten aber eigentlich immer beim Hardshell waschen:

  • Du verwendest am besten spezielle Waschmittel für Outdoorprodukte, wie bspw. Nikwax – Tech Wash. Die hinterlassen keine Rückstände, die die Poren verstopfen könnten.
  • Verwende keine Weichspüler, Vollwaschmittel oder Bleichmittel. Die können auch die Poren verstopfen oder die Membran gar beschädigen. Außerdem eignen sich Flüssigwaschmittel besser als solche in Pulverform.

In der Regel kannst Du aber wie folgt waschen:

Polartec Neo Shell

Kann ganz einfach bei 30°C in der Waschmaschine gewaschen werden. Du solltest die Jacke gut spülen, um sicherzugehen, dass alle Waschmittelrückstände rausgewaschen wurden.

Nach ein paar Waschgängen solltest Du die Imprägnierung der Jacke auffrischen. Denn nur eine Jacke, die Wasser gescheit abweist, kann auch atmen.

Gore-Tex Membranen

Im Warmwaschgang zweimal bei 40°C waschen und gut spülen. Am besten nur wenig Flüssigwaschmittel verwenden, da Rückstände die Poren verstopfen können. Anschließend an der frischen Luft oder bei warmer Temperatur im Trockner trocknen.

Verwende auf keinen Fall Weichspüler oder Bleichmittel.

Sympatex

Kann problemlos im Schonwaschgang zwischen 40°C und 60°C gewaschen werden. Die Maschine nicht zu voll machen, damit die Jacke gut gespült werden kann. Den Schleudergang möglichst schonend einstellen.

Bei dem Sympatex HigH2Out® Laminat und Laminaten mit dem fluorcarbonfreien Bionic Finish Eco®, gibt es spezielle Pflegehinweise. Lies hier bitte sorgfältig die Anleitungen des Herstellers.

Die Hardshell-Jacke richtig trocknen

Nach dem Hardshell waschen müssen die Jacken müssen ordentlich getrocknet werden. Beim Trocknen bitte den gesunden Menschenverstand einschalten und die Jacke nicht direkt auf die Heizung oder zu nah ans Feuer hängen.

Nach dem Waschen muss die Imprägnierung im Trockner bei niedriger Temperatur reaktiviert werden. Dazu die Jacke oder Hose für eine halbe Stunde bei niedriger Temperatur in den Trockner schicken. Lässt sich die DWR nicht mehr herstellen, musst Du selber nachimprägnieren. Wie das geht und wie Du erkennst, ab wann es nötig ist, erfährst Du hier.

Teile den Artikel mit anderen Bergfreunden

Entdecke die passenden Produkte im Bergreunde.de Shop

Bergfreundin Wiebke

Bergfreundin Wiebke

Ein sonniger Tag (nicht zu heiß, nicht zu kalt), an einem schönen Kletterfels nicht zu voll, nicht zu leer, mit lieben Freunden und Hund. Was kann es schöneres geben. (außer siehe Kaiserschmarren).

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *.
The comment will be unlocked after moderation.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Previous
Next

Entdecke die passenden Produkte im Bergreunde.de Shop

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Bergfreundin Stephanie

Frag die Bergfreunde

Wir sind Mo. – Fr. 10:00 – 17:00 Uhr für Dich da!

Bergfreundin Stephanie

Frag die Bergfreunde

Wir sind Mo. – Fr. 10:00 – 17:00 Uhr für Dich da!