Shop
 

Kauf bewusst – Outdoor mit recyceltem Material

Inhaltsverzeichnis

Recycling hat jeder schonmal gehört. Es bedeutet nichts anderes als die Wiederaufbereitung oder Wiederverwertung schon genutzter (Abfall-)Produkte. Abfall – vom Autoreifen bis zum alten Pullover – wird dadurch wieder in den Konsumkreislauf zurückgespielt. Dadurch müssen keine neuen Rohstoffe von Mutter Erde abgebaut werden – Ressourcenschonung at its best!

Umweltaspekte von Recycling

Die Rohstoffe, die die Erde zu bieten hat sind endlich. Das gilt nicht nur für Kohle oder Erdöl, sondern zumindest Regional auch für Trinkwasser oder Ackerflächen. Die Erderwärmung macht die Sache dabei nicht leichter.

Im deutschsprachigen Raum bereits 1713 von Hans Carl von Carlowitz der Begriff der Nachhaltigkeit geprägt. Damals ging es darum den Wald so zu bewirtschaften, dass er sich von selbst regenerieren kann. Das sollte die Ressourcen schonen und eine kontinuierliche Nutzung gewährleisten.

Inzwischen gibt es Stimmen, die nicht nur Nachhaltigkeit – also eine Rohstoffnutzung, die zukünftigen Generationen eine Nutzung in vergleichbarem Umfang erlaubt, sondern umfassende Folgenlosigkeit fordert. Das heißt, so zu handeln und wirtschaften, dass es praktisch keinen Einfluss auf die Umwelt hat.

Dass wir davon noch weit entfernt sind ist kein Geheimnis. Aber Recycling ist ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Genutzte, beziehungsweise verbrauchte Materialien, beziehungsweise Abfälle werden aufbereitet, um sie wiederverwenden zu können. Das Endprodukt erfüllt dabei nicht zwangsweise den gleichen Zweck, wie das Ausgangsprodukt.

Wird das ausrangierte Produkt nicht wieder in den Wertstoffkreislauf gegeben, sondern weiter für den vorgesehenen Zweck benutzt, spricht man von Wiederverwendung, nicht von Recycling.

Recyclingfähige Materialien

Stoic Recycled Seamless Headband
Für recycelte Textilien ist die Materialreinheit das A und O.

In der Regel ist Recycling nur mit einem erheblichen Energieaufwand möglich. Häufig leidet auch die Materialqualität durch den Prozess. Dann spricht man von Downcycling. Erhöht sich die Qualität oder der Nutzen durch das Recycling, dann spricht man von Upcycling.

In Deutschland werden vor allem Kunststoffe, Metalle, Glas aber auch Kleidung recycelt.

Sortenreine Materialien können dabei immer leichter verarbeitet, also recycelt werden als Gemische. Deshalb ist Mülltrennung so wichtig und in Deutschland auch so kompliziert. Während sortenreine Kunststoffe leicht und ohne großen Qualitätsverlust recycelt werden können bleibt für stark verschmutzte Abfälle nur noch die energetische Nutzung, also Verbrennung.

Metalle werden im Gegensatz zu Kunststoffen in sehr viel höherem Maß recycelt, weil auch die Gewinnung aus Erz sehr aufwändig ist. Stahl ist zum Beispiel mit 500 mio. Tonnen pro Jahr der meistrecycelte Industriewerkstoff.

Auch Glas kann mit einer Quote von bis zu 90 Prozent (bei Grünglas) recycelt werden.

Textilien werden in der Regel zunächst als Altkleider weiterverwendet, anschließend fällt ein großer Teil der Putzlappenindustrie zu. Ein weiterer beachtlicher Teil wird zerkleinert und zu Spinnstoff – also Garn oder zu Vliesstoff verarbeitet, der in neuen Kleidungsstücken verwendet wird.

Auch beim Recycling von Textilien ist Sortenreinheit der ausschlaggebende Recyclingaspekt. Schon beim Kauf sollte man daher vorzugsweise Mischgewebe vermeiden und auf T-Shirts etwa aus reiner Baumwolle setzen.

Das Problem am Textilrecycling ist, dass die Produktion von Textilien – ob aus Baumwolle oder Polyester – sehr günstig ist. Daneben ist das Recycling aufwändig und teuer und wegen des Aufwands auch ökologisch zu hinterfragen.

Recycling Label

Weil die Weltbevölkerung wächst und Rohstoffe knapp und damit auch teurer werden kümmert sich auch die Outdoorbranche um nachhaltige Alternativen. Eine davon ist das Recycling. Um Produkte, die ganz oder teilweise aus recycelten Materialien bestehen, besser zu erkennen gibt es verschiedene Label. Für Verpackung gibt es in Deutschland dafür den Grünen Punkt.

Um die Sache noch einfacher zu machen, kannst du in Zukunft auch bei uns im Shop einfach nach Recycling-Produkten filtern.

Teile den Artikel mit anderen Bergfreunden

Entdecke die passenden Produkte im Bergreunde.de Shop

Bergfreund Jonas K.

Bergfreund Jonas K.

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *.
The comment will be unlocked after moderation.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Previous
Next

Entdecke die passenden Produkte im Bergreunde.de Shop

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Bergfreundin Stephanie

Frag die Bergfreunde

Wir sind Mo. – Fr. 10:00 – 17:00 Uhr für Dich da!

Bergfreundin Stephanie

Frag die Bergfreunde

Wir sind Mo. – Fr. 10:00 – 17:00 Uhr für Dich da!