Shop
 

7 Buchtipps zur Geschichte des Bergsports

Inhaltsverzeichnis

Die Disziplinen des Alpinismus gehören heute zum Breitensport. Im Vergleich mit anderen Sportarten hat der Bergsport jedoch eine recht junge Geschichte. Während Leichtathletik und selbst Golf ihre Ursprünge bereits in der Antike verzeichnen waren die Berge Jahrtausende lang eher eine abgeschiedene und gefährliche Region, die gemieden wurde soweit es ging.

Ötzi und Hannibal, sind zwar berühmte Beispiele, dass bereits vor unserer Zeitrechnung die Alpen überquert wurden, die expeditive und sportliche Motivation entwickelte sich jedoch erst im 19. Jahrhundert.

Im Großbritannien der 1850er Jahre fand die Gesellschaft ein sportliches Interesse an den Alpen. 1854 bestieg ein Brite das Wetterhorn als vierter, 1855 bestiegen fünf Briten die Dufourspitze und 1857 wurde der erste Alpenclub gegründet – ebenfalls in London. Die Besteigung des Matterhorns 1865 schließt das sogenannte Goldene Zeitalter des Alpinismus, in dem die meisten Erstbesteigungen der Alpengipfel stattfanden.

Seitdem hat sich viel getan: Die Alpen wurden nach und nach touristisch erschlossen, Ausrüstung und Kleidung wurde professionalisiert und preiswerter, Bergsport ist nicht mehr nur reichen Adligen und Industriellen vorbehalten sondern eine Freizeitbetätigung für jeden.

Hier folgen sieben spannende Bücher, die teils ganz unterschiedliche Seiten der Bergsportgeschichte beleuchten.

Faszination Berg: Die Geschichte des Alpinismus – Peter Grupp

Ganz allgemein und umfassend schafft Historiker Peter Grupp hier nicht nur einen historischen Überblick, sondern beschreibt auch die Vielschichtigkeit des Bergsports: Techniken, Ausrüstung aber auch sozialgeschichtliche Aspekte wie Vereinswesen, Motive der Bergsteiger oder die Rolle von Wissenschaft, Sport und Medien.

  • Titel: Faszination Berg: Die Geschichte des Alpinismus
  • Autor: Peter Grupp
  • Erscheinungsjahr: 2008
  • Verlag: Böhlau-Verlag Köln
  • ISBN: 978-3-412-20086-2

Berg-Sucht: Eine Kulturgeschichte des frühen Alpinismus 1750-1850 – Martin Scharfe

Die ersten 100 Jahre des Alpinismus in einem Buch. Martin Scharfe beschreibt hier nicht nur fast vergessene Techniken und Materialien, sondern auch die Erfahrungen und Eindrücke der ersten Alpinisten. Seine provokante These: Das Gipfelkreuz als Dokument tendenziellen Gottesverlustes statt tiefer Gläubigkeit.

  • Titel: Berg-Sucht: Eine Kulturgeschichte des frühen Alpinismus 1750-1850
  • Autor: Martin Scharfe
  • Erscheinungsjahr: 2007
  • Verlag: Böhlau Verlag Wien
  • ISBN: 978-3-205-77641-3
Buch Bergsteiger: Auf den Spuren großer Alpinisten von Ed Douglas
Bergsteiger: Auf den Spuren großer Alpinisten von Ed Douglas

Bergsteiger: Auf den Spuren großer Alpinisten – Ed Douglas

Für Biographie-Fans. Von Ötzi bis Reinhold Messner – Ed Douglas beschreibt in seinem Buch die Geschichte des Bergsports anhand der Porträts seiner bedeutendsten Protagonisten: Pioniere, Erstbesteiger und Bezwinger der Achttausender. Daneben finden sich beeindruckende Fotografien, Routen und Zeittafeln, mit denen sich die Errungenschaften und Persönlichkeiten ihrer jeweiligen Epoche zuordnen lassen können.

  • Titel: Bergsteiger: Auf den Spuren großer Alpinisten
  • Autor: Ed Douglas
  • Erscheinungsjahr: 2012
  • Verlag: Dorling Kindersley Verlag
  • ISBN: 978-3-831-04025-4

Das Herz der Höhe: Eine Kultur- und Seelengeschichte des Bergsteigens – Martin Scharfe

In diesem Buch geht es weniger um Rekorde, Erstbesteigungen oder alpinistische Höchstleistungen. Martin Scharfe wendet den Blick hingegen auf die inneren Zustände der Berggänger und versucht herauszufinden, was die Berge mit uns machen. Wo heute die meisten Stolz und Erleichterung warten trafen Alpinisten in der Vergangenheit am Gipfel eher Angst und Erschrecken.

  • Titel: Das Herz der Höhe: Eine Kultur- und Seelengeschichte des Bergsteigens
  • Autor: Martin Scharfe
  • Erscheinungsjahr: 2019
  • Verlag: Schwabe Verlag
  • ISBN: 978-3-757-40064-4
Buch Berge im Kopf von Robert Macfarlane
Berge im Kopf von Robert Macfarlane

Berge im Kopf: Die Geschichte einer Faszination (Naturkunden) – Robert Macfarlane

1921 schreibt George Mallory an seine Frau: “Der Everest hat die steilsten Grate und die furchtbarsten Abgründe, die ich je gesehen habe. Liebling – ich kann dir nicht beschreiben, wie sehr er von mir Besitz ergriffen hat.” Robert Macfarlane beschreibt in seinem Buch sehr lebendig anhand von Berichten legendärer Alpinisten die Faszination für die mächtige und erhabene Bergwelt. Wen nicht nur die Bergwelt, sondern auch die Gedankenwelt der Bergsteiger fasziniert, findet in diesem Buch eine passende Lektüre.

  • Titel: Berge im Kopf: Die Geschichte einer Faszination (Naturkunden)
  • Autor: Robert Macfarlane
  • Erscheinungsjahr: 2003
  • Verlag: Matthes & Seitz Berlin
  • ISBN: 978-3-957-57524-1

Bilder aus den Alpen: Eine andere Geschichte des Bergsteigens – Martin Scharfe

In der Romantik entwickelten sich die Alpen von einem furchterregenden und schwer durchdringlichen Felsmassiv zu einer traumhaften Faszination. Sie wurden nicht nur immer mehr erkundet sondern vor allem auch Gegenstand von Kunst. Martin Scharfe führt anhand von Bildern und Kunstwerken der Alpenvereinsmuseen in Innsbruck und München durch die Perspektiven auf den Alpinismus im Wandel der Zeiten. Viele Bilder bereiten dabei auch Einblicke in das Verständnis der Zeit, Angstbewältigung, die Gründe des Bergsteigens und Hilfsmittel und Techniken.

  • Titel: Bilder aus den Alpen: Eine andere Geschichte des Bergsteigens
  • Autor: Martin Scharfe
  • Erscheinungsjahr: 2013
  • Verlag: Böhlau-Verlag Wien
  • ISBN: 978-3-990-24907-9

Alte Wege in den Alpen – Eugen Eduard Hüsler

Breiter und älter als der Bergsport – Transit in den Alpen. Bergsport ist eine vergleichsweise junge Disziplin. Berühmte Beispiele zeigen aber, dass Alpenüberquerungen schon vor Jahrtausenden stattfanden. Die Geschichte der Menschen in den Bergen ist also vor allem auch eine Geschichte der Wege, die oft bis heute genutzt werden. Eugen E. Hüslers Bildband beginnt in der Steinzeit und endet in der Gegenwart.

  • Titel: Alte Wege in den Alpen: Auf den Spuren von Ötzi, Schmugglern und Baumeistern
  • Autor: Eugen Eduard Hüsler
  • Erscheinungsjahr: 2020
  • Verlag: Bruckmann Verlag
  • ISBN: 978-3-734-30108-7

Bonus

Kein Buchtipp aber ein Tipp der weiteren Lektüre ist die Internetseite des Deutschen Alpenvereins DAV. Anlässlich seines 150. Jubiläums erstellte der DAV 2019 eine Rubrik mit Artikeln zur Geschichte des Bergsports.

Unter anderem findet sich in der Sammlung eine Geschichte der Berghütten, eine Geschichte der Frauen im Bergsport oder ein Artikel über Ausrüstung im Wandel der Zeit. Im Zuge des Jubiläums wurde außerdem eine Geschichte des Deutschen Alpenvereins als Buch “DAV: Die Berge und wir” veröffentlicht.

Ebenfalls erwähnenswert ist die Dokumentation “Die Alpen – Eine große Geschichte” von Terra X. Beschrieben wird hier die Gesamtheit von Entstehung der Alpen über Ötzi, Wilhelm Tell bis zu den Bergsportlern heute.

Weitere Ideen?

Über den Bergsport und seine Geschichte gibt es viele Bücher. Diese Liste ist bei weitem nicht vollkommen, sondern versteht sich viel mehr als Inspirationssammlung für diejenigen unter uns, die auch im Flachland die Berge nicht vergessen können.
Hast du noch weitere Lesetipps? Schreib doch einfach einen Kommentar, sodass wir die Liste ergänzen können.

Teile den Artikel mit anderen Bergfreunden

Entdecke die passenden Produkte im Bergreunde.de Shop

Bergfreund Gastautor

Bergfreund Gastautor

Bisher keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *.
The comment will be unlocked after moderation.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Previous
Next

Entdecke die passenden Produkte im Bergreunde.de Shop

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Bergfreundin Stephanie

Frag die Bergfreunde

Wir sind Mo. – Fr. 10:00 – 17:00 Uhr für Dich da!

Bergfreundin Stephanie

Frag die Bergfreunde

Wir sind Mo. – Fr. 10:00 – 17:00 Uhr für Dich da!