Shop

Pflegeanleitung: Wie imprägniere ich meine Schuhe richtig?

Inhaltsverzeichnis

Gut imprägnierter Schuh - Foto: Granger's
Dieser Schuh wurde eindeutig gut imprägniert – Foto: Granger’s

Starkregen, Matsch, Schnee – uns Outdoor-Begeisterten ist das feuchte Nass in allen seinen Formen bestens bekannt. Und macht es nicht auch richtig Spaß, bei schmuddeligem Sauwetter durch den Morast zu stampfen? Gebt es ruhig zu! Damit die Tour durch Wind und Wetter nicht ins Wasser fällt, braucht es neben wetterfesten Klamotten auch Schuhe, die den Elementen zu widerstehen wissen. Und dafür musst du sie imprägnieren.

Aber wie imprägniert man eigentlich richtig? Kann ich dabei etwas falsch machen und meine teuren Schuhe ruinieren? Welche Möglichkeiten zur Imprägnierung gibt es? Wie steht es um den Umweltschutz? Fragen über Fragen beim Schuhe imprägnieren, die im Folgenden beantwortet werden!

Was ist eine Imprägnierung?

Zuerst musst du wissen, was Schuhe imprägnieren überhaupt ist. Das allwissende Internet Lexikon definiert eine Imprägnierung als “schützende Behandlung von Textilien durch gelöste Stoffe.

Vor und nach der Behandlung mit dem Nikwax - TX-Direct Spray
Vor und nach der Behandlung mit dem Nikwax – TX-Direct Spray

Es ist also eine extern aufgetragene, flüssige oder sämige Schutzschicht. Durch sie werden Feuchtigkeit und Schmutz daran gehindert, in ein Material einzudringen.

In unserem Fall ist mit „Material“ der Schuh gemeint. Und hier ist die Imprägnierung ein unverzichtbarer Basisschutz, nicht nur im Outdoorbereich! Neben dem Nässeschutz und den schmutzabweisenden Eigenschaften hat eine Imprägnierung noch einen anderen entscheidenden Vorteil. Die Langlebigkeit der Schuhe wird erhöht! Besonders Lederschuhe profitieren vom Einsatz eines Imprägnierungsmittels. Wenn Leder nicht regelmäßig gepflegt wird, wird es rissig und spröde, aber ein gutes Imprägnierwachs hält es über lange Zeit schön geschmeidig.

Welche Schuhe muss man imprägnieren und welche Möglichkeiten gibt es?

TOKO
-
Eco Proof & Care Shoe 500 ml - Schuhpflege
TOKO-Eco Proof & Care Shoe 500 ml – Schuhpflege

Ob Bergstiefel, Wanderschuhe oder Sneaker, alles, was mit nach draußen kommt solltest du imprägnieren. Punkt. Zwar sind einige Schuhe beim Kauf vorimprägniert, aber längst nicht alle. Zudem hält auch der beste Nässeschutz nicht unbegrenzt. Von daher gilt: vor dem ersten Einsatz musst du die Schuhe imprägnieren. Dabei kann auf zahlreiche Mittel zurückgegriffen werden.

Da wäre zum einen der Klassiker, den jedes Kind kennt: das Imprägnierspray. Das eignet sich am besten für Rauleder, Schuhe mit Membran oder aus Synthetikmaterial. Zum anderen gibt es Schuhwachs auf Bienenwachs- oder pflanzlicher Basis. Das eignet sich perfekt für Glattlederschuhe, da es gleichermaßen vor Nässe schützt und das Leder pflegt.

Und wie steht es mit Hausmitteln wie einer Imprägnierung mit Haarspray, Melkfett oder Kerzenwachs? Wenn es um professionellen Feuchtigkeitsschutz geht, reichen die zur Versiegelung keinesfalls aus. Außerdem können die teuren Schuhe durch solche abenteuerlichen Versuche ganz schön in Mitleidenschaft gezogen werden. Wer Wert auf dauerhaften Schutz und Feuchtigkeitsschutz legt, spart hier definitiv am falschen Ende.

Richtig Schuhe imprägnieren – so wird’s gemacht

FJÄLLRÄVEN
-
Greenland Wax Travel Pack - Imprägnierwachs
FJÄLLRÄVEN-Greenland Wax Travel Pack – Imprägnierwachs

Gute Outdoorschuhe kosten in aller Regel mächtig viel Schotter. Damit Ihr Euch die teuren Dinger nicht direkt nach dem Kauf ruiniert, ein paar einfache Regeln für den Imprägnier-Vorgang! Wichtig ist zuerst, egal, mit welchem Mittel du arbeitest: die Schuhe müssen sauber sein. Dafür braucht es nur ein trockenes Tuch und eine Bürste. Zusätzlich gibt es professionelle Reinigungsmittel; es kann zur Not aber auch auf warmes Wasser zurückgegriffen werden.

Die Imprägnierung mit einem Spray gestaltet sich denkbar einfach. Wichtig ist vor allem, dass man das Spray nur in gut belüfteten Räumen oder am besten gleich im Freien verwendet. Einatmen ist ebenfalls tabu! Im Abstand von circa 30 Zentimetern sprühst du das Spray dann auf die gereinigten Schuhe. Hier gilt der abgedroschene, aber immer wieder wahre Spruch: weniger ist mehr. Mehrere dünne Schichten versiegeln weitaus besser als eine dicke. Also eine Schicht aufsprühen, nach einer Einwirkzeit von jeweils 15 Minuten bis zu dreimal wiederholen, und fertig ist die Laube!

Mit einem Schuhwachs ist der Vorgang ganz ähnlich. Hier wird das Wachs mit einem Tuch und leichtem Druck gleichmäßig auf das gereinigte Obermaterial (die Nahtstellen nicht vergessen!) aufgetragen. Nach 20 Minuten wird das überschüssige Wachs mit einem trockenem Tuch oder einer Bürste abgetragen. Bei Bedarf kann der Vorgang noch einmal wiederholt werden. Wenn es absolut dicht sein soll, beispielsweise bei Wanderstiefeln, kann eine Wachsbehandlung übrigens mit einem Imprägnierspray ergänzt werden. Im Normalfall genügt jeweils eine der beiden Alternativen.

Egal ob du mit mit Wachs oder mit Spray imprägnierst, die Versiegelung entfaltet erst nach rund 24 Stunden ihre optimale Wirkungskraft! Lederschuhe werden, nach der Reinigung mit etwas Flüssigkeit, noch im feuchten Zustand imprägniert. Genau dann sind die Lederporen weit geöffnet und nehmen das Imprägniermittel besonders gut auf. Dadurch wird der Nässeschutz maximiert und die atmungsaktiven Eigenschaften des Leders bleiben erhalten. Zudem solltest du die Lederschuhe nicht, wie oft zu lesen ist, vor dem Imprägnieren im Ofen “backen”. Das kann das Leder schädigen und Klebestellen an den Schuhen lösen. Also Obacht!

Wie oft muss man Schuhe imprägnieren und wie steht es um den Umweltschutz?

An der Frage, wie häufig ein Imprägniervorgang nötig ist, scheiden sich einmal mehr die Geister. Die einen imprägnieren ihre Schuhe alle zwei Wochen, die anderen belassen es beim Basisschutz nach dem Kauf. Die beste Lösung liegt irgendwo dazwischen. Fest steht, dass eine Imprägnierung nicht ewig hält und Schuhe bei regelmäßigem Gebrauch alle ein bis zwei Monate nachbehandelt werden sollten. Wenn du die Schuhe nach einem heftigen Regenguss wieder heim gebracht hast, musst du auf jeden Fall nachimprägnieren.

In Sachen Umweltschutz genießen vor allem die Imprägniersprays einen eher zweifelhaften Ruf. Dieser ist aber keinesfalls berechtigt! Die bekannten Hersteller wie zum Beispiel Toko oder Nikwax verwenden bei ihren Sprays Bestandteile, die für die Umwelt und die Gesundheit von Mensch und Tier als unbedenklich eingestuft werden. Des Weiteren gibt es Imprägniersprays und Wachse, die komplett ohne Chemie auskommen.

Ihr seht, eine gute Imprägnierung ist für Outdoor-Aktivitäten unerlässlich; dabei schnell und unkompliziert durchgeführt und rasch wieder aufgefrischt. So bleiben die teuren Wanderstiefel, die Trekkingschuhe oder die Outdoorschuhe aus Kunstleder lange geschützt und gepflegt. Und das wichtigste: die Füße müssen die Tour nicht durchnässt und rosinenartig verschrumpelt bestreiten!

Teile den Artikel mit anderen Bergfreunden

Bergfreund Gastautor

20 Comments on the Article

  1. Bergfreund Marco 2. März 2022 13:30 Uhr

    Hallo Rosemarie, grundsätzlich geht das auch, es gibt aber von Nikwax auch noch eine spezielle Imprägnierung für GTX-Schuhe, die gleichzeitig das Leder geschmeidig hält, wenn es Lederschuhe sind: https://www.bergfreunde.de/nikwax-fabric-leather-spray-schuhpflege/ Viele Grüße, Marco

  2. Rosemarie Schaaf 2. März 2022 12:53 Uhr

    Hallo, kann ich die Lowa gtx Schuhe mit dem nikwax tx direct spray imprägnierten? Liebe grüsse Rosi

  3. Rosemarie Schaaf 2. März 2022 12:53 Uhr

    Hallo, kann ich die Lowa gtx Schuhe mit dem nikwax tx direct spray imprägnierten? Liebe grüsse Rosi

  4. Bergfreund Marco 10. Feber 2022 06:14 Uhr

    Hallo Annabelle, Du würdest hier zuerst die Schuhe einwachsen, es empfiehlt sich dann so eine halbe Stunde zu warten, bis das Wachs eingezogen ist, dann kannst Du ein Imprägnierspray auftragen. Viele Grüße, Marco

  5. Annabelle 9. Feber 2022 18:51 Uhr

    Wenn ich meine Wanderstiefel (mit Gore-Tex Membran) sowohl mit Wachs als auch mit einem Imprägnierspray behandeln möchte, um sie möglichst wasserdicht zu machen - welcher der beiden Schritte wäre dann zuerst? Und wie lange sollte ich zwischen den beiden Schritten warten?

  6. Annabelle 9. Feber 2022 18:51 Uhr

    Wenn ich meine Wanderstiefel (mit Gore-Tex Membran) sowohl mit Wachs als auch mit einem Imprägnierspray behandeln möchte, um sie möglichst wasserdicht zu machen - welcher der beiden Schritte wäre dann zuerst? Und wie lange sollte ich zwischen den beiden Schritten warten?

  7. Bergfreund Marco 25. Mai 2021 07:57 Uhr

    Hallo Roman, vor dem Tragen musst Du pflegetechnisch eigentlich nichts unternehmen, da die Schuhe imprägniert sind. Ein solches Gel schadet aber natürlich nicht, genau wie Wärme in der tat hilft das Wachs besser aufzunehmen. Den Fersenbereich würde ich ansonsten mit einem normalen Imprägnierspray behandeln, dies reicht völlig aus. Viele Grüße, Marco

  8. Roman 23. Mai 2021 23:32 Uhr

    Hallo bergfreunde.de Team, ist es sinnvoll einen Wanderschuh wie den Superalp Nubuk von AKU vor dem ersten Tragen mit einem Gel wie dem Collonil Leather Gel zu behandeln und ihn erst danach mit Wachs zu behandeln? Sollte man den Schuh mit einem Föhn leicht erwärmen damit das Wachs besser versiegelt? Wie kann ich den Innenbereich um die Achillessehne im Schuh pflegen. Vielen Dank Lieben Gruß ROMAN

  9. Roman 23. Mai 2021 23:32 Uhr

    Hallo bergfreunde.de Team, ist es sinnvoll einen Wanderschuh wie den Superalp Nubuk von AKU vor dem ersten Tragen mit einem Gel wie dem Collonil Leather Gel zu behandeln und ihn erst danach mit Wachs zu behandeln? Sollte man den Schuh mit einem Föhn leicht erwärmen damit das Wachs besser versiegelt? Wie kann ich den Innenbereich um die Achillessehne im Schuh pflegen. Vielen Dank Lieben Gruß ROMAN

  10. Paul Rosenkranz 17. Juni 2020 10:55 Uhr

    Hallo, ich habe einen LOWA Raulederschuh und habe ihn erste kürzlich wieder imprägniert. Das hat aber leider nicht wirklich gut geholfen. Mein Vorgängerschuh war Glattleder, den habe ich mit Wachs behandelt, danach war er immer super trocken. Meine Frage: Ist es sinnvoll einen Raulederschuh mit Wachs zu behandeln? Die Optik ist mir relativ egal. Mir wurde auch schon gesagt, dass man das Leder nach der Behandlung einfach wieder aufbürsten kann. LG Paul

  11. Barbara Schaumburg 23. September 2019 16:51 Uhr

    Herzlichen Dank für die schnelle Antwort. Grüße Barbara

  12. Barbara Schaumburg 23. September 2019 05:07 Uhr

    Guten Tag, mein Enkel - 16 Monate - hat einen Lederschuh mit Sympatex für die Übergangszeit - nasse Wiesen … leichter Regen. Die Meinungen bzgl. der Imprägnierung gehen auseinander. Die ein Schuhverkäuferin rät davon ab, da er die Schuhe noch in den Mund stecken könnte. Die andere rät dringend dazu um den Schutz zu erhöhen. Gibt es Pflegemittel die unbedenklich sind, wenn er tatsächlich mal seine Schuhe in den Munde nehmen würde? Herzliche Grüße

  13. Frank 10. August 2018 13:44 Uhr

    Hallo, wie sieht es aus bei mehreren Materialien? Ich habe hier z.B. die Meindl Kapstadt GTX, die sind z.T aus Leder und z.T. aus einem Kunststoff. Der Hersteller ist da sehr wirr in seiner Auskunft und schreibt von Imprägnieren und(!) Lederpflege, wobei Wachsen unter Pflege fällt und kein Hinweis ob Imprägnieren auch auf dem Leder geht. Brauche ich hier 2 Mittel und sind beide immer zu trennen nach Material oder das Imprägnier-Mittel auch für Leder geeignet? Grüße

  14. Miesa 10. September 2017 05:31 Uhr

    Hallo Zusammen, vielen Dank für den super Input. Mit euren Posts versteht man endlich den Dschungel an Empfehlungen und Ratschlägen. :-D Bleibt die Frage was mache ich während einer langen Reise: Ich habe mir Lowa Lady Light GTX gekauft. Jetzt gibt es von Lowa ein Wachs und Imprägnierspray. Sollte man bei den Herstellerprodukten bleiben? Ich weiß nicht was da besser ist denn z. B. Nikwax könne man auch bei feuchten Wanderschuhen auftragen? Habt ihr da Erfahrung? Bin mir unsicher, denn wenn ich bei Nässe meine Schuhe "zu wachse" und diese dadurch abdichte und die Restnässe nicht austrocknen kann, müsste doch der Schuh Schaden nehmen oder? Bei einer 4 Wochen Wandereise wurde mir aber empfohlen das Nikwax zu kaufen, damit ich die Schuhe während der Reise pflegen kann. Bei den ganzen Geröll und Schlammpfaden bin ich mir unsicher wie oft und mit was gepflegt werden soll, da wir nie 24 h irgendwo bleiben um die Schuhe wirklich austrocknen zu lassen. Wäre dankbar für Feedback. Beste Grüße

  15. Helen 25. Juli 2017 14:57 Uhr

    Hallo, ist es möglich dieses Spray auf Leinenschuhe zu benutzen, wenn ja, ändert die Farbe nach der Imprägnierung? LG

  16. Therese 17. März 2017 14:35 Uhr

    sollen trekkingschuhe, wildleder und mesh mit membrane, im trockenen oder feuchten zustand gesprayt werde ? manche sagen trocken, andere sagen feucht oder sogar richtig nass. was gilt nun? danke für deine antwort

  17. Isa 22. Feber 2017 05:16 Uhr

    Hi, Kann ich sythetik Schuhe mit Wildleder Spray imprägnieren? Das ist nämlich im Haushalt vorhanden. Viele Grüße, Isa

  18. Warum Schuhe imprägnieren? | Schuhe Blog - Im walking 8. Jänner 2016 10:00 Uhr

    […] https://www.bergfreunde.de/blog/pflegeanleitung-schuhe-impraegnieren/ […]

  19. Engel 4. Dezember 2015 12:13 Uhr

    Guten Tag Eine Frage: Zitat ....., kann eine Wachsbehandlung übrigens mit einem Imprägnierspray ergänzt werden. Nikwax Imprägnierwachs für Leder scheint ja das zurzeit beste zu sein auf dem Markt oder? Die frage ist welsches Impregniermitel ist am geignetesten um noch mer schutz zu erziehlen? Danke für Ihre Antwort mfg F.Engel

  20. Siegfried 4. August 2015 11:12 Uhr

    Hallo, ... sehr gute Pfegetipps. Gerade bei Lederartikeln nehme ich auch nur Produkte auf Wachsbasis, das erhält das Leder und pflegt zugleich ohne die Poren zu verkleben. Viele Grüße Siegfried

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Entdecke die passenden Produkte im Bergfreunde.de Shop

Diese Artikel könnten dir auch gefallen