Shop

Mit er richtigen Pflege halten Caps sehr lange.

Caps richtig reinigen und pflegen

Inhaltsverzeichnis

Bei Deinen Outfits ist eine Cap nicht wegzudenken und Du selbst genießt es einfach mit Deinem stylischen Begleiter unterwegs zu sein? Dann warst Du bestimmt schon öfters mit der Frage konfrontiert, wie Du unschöne Flecken und Schweißränder aus Deiner Lieblingscap bekommst. Gerade beim häufigem Tragen sind Verschmutzungen und Gebrauchsspuren unvermeidbar. Damit Deine Cap immer frisch und sauber aussieht, ist die richtige Pflege entscheidend. In dieser Anleitung erfährst Du, wie Du Schweißränder und Flecken entfernen kannst, ohne Deine Cap zu beschädigen. Du kannst diesen Schritten folgen, um Deine Caps zu reinigen und in Topform zu halten.

Schritt 1: Was brauche ich alles, um Caps zu reinigen?

Als erstes sammle alle notwendigen Materialien, um Deine Caps zu reinigen:

  • Mildes Flüssigwaschmittel oder spezielles Cap-Reinigungsmittel
  • Weiche Bürste oder eine alte Zahnbürste
  • Becken mit lauwarmem Wasser
  • Handtuch
  • Optional: Fleckentferner für hartnäckige Flecken
Grade beim Sport bilden sich schnell Schweißränder.
Grade beim Sport bilden sich schnell Schweißränder.

Schritt 2: Das Material vor dem Reinigen prüfen

Bevor Du beginnst, deine Caps zu reinigen, ist es wichtig, das Material zu überprüfen. Caps bestehen oft aus verschiedenen Materialien wie Baumwolle, Polyester oder Leinen. Die Pflegeanleitung kann je nach Material variieren. Lies daher das Etikett oder die Herstellerinformationen, um sicherzustellen, dass Du die richtigen Schritte befolgst.

Zudem kannst Du vor dem Waschen eine kleine Menge Waschmittel oder Fleckenentferner auf eine Stelle der Cap geben, die man nicht sieht, wenn Du die Mütze aufhast. Verreibe das gewählte Reinigungsmittel mit einem feuchten Lappen darauf. Kommt es an der Stelle zu einer Verfärbung, dann solltest Du zum Reinigen nur Wasser verwenden.

Schritt 3: Flecken entfernen

Wenn Deine Cap Flecken aufweist, solltest Du zuerst versuchen, diese zu entfernen. Hier sind einige Tipps:

Frische Flecken: Tupfe vorsichtig mit einem sauberen, feuchten Tuch auf den Fleck, um überschüssige Flüssigkeit aufzunehmen. Reibe nicht, da dies den Fleck nur tiefer in das Gewebe drücken kann.

Hartnäckige Flecken: Verwende einen Fleckenentferner, der für das Material Deiner Cap geeignet ist. Befolge die Anweisungen auf dem Fleckentferner und teste ihn zuerst an einer unauffälligen Stelle, um sicherzustellen, dass er das Material nicht beschädigt.

Schritt 4: Einweichen und Schweißränder abbürsten

Fülle das Becken mit lauwarmem Wasser und gib eine kleine Menge mildes Flüssigwaschmittel, mildes Shampoo oder spezielles Cap-Reinigungsmittel hinzu. Rühre das Wasser um, bis sich das Reinigungsmittel gut aufgelöst hat. Lege Deine Baseballcap in das Wasser und lasse sie etwa 15 Minuten einweichen. Während des Einweichens kannst Du sanft mit der weichen Bürste oder der alten Zahnbürste Schweißränder und Verschmutzungen vorsichtig abbürsten. Vermeide dabei zu starken Druck, um das Material nicht zu beschädigen. Caps, die einen Schirm aus Pappe haben, solltest Du nicht in Wasser einweichen, da sich die Pappe auflösen oder verformen kann. Entferne stattdessen nur die Flecken, damit Deine Cap nicht beschädigt wird.

Schritt 5: Spülen und Trocknen

Spüle die Cap nach dem Einweichen gründlich mit klarem, kaltem Wasser ab, um alle Rückstände von Reinigungsmitteln zu entfernen. Drücke vorsichtig überschüssiges Wasser aus der Kappe, aber wringe sie nicht aus, da dies ihre Form verändern kann.

Lege die Baseballcap flach auf ein sauberes Handtuch und forme sie vorsichtig in ihre ursprüngliche Form zurück oder stülpe sie über eine umgedrehte Schüssel. Lass sie an der Luft trocknen, fernab von direkter Sonneneinstrahlung oder Hitzequellen, die das Material beschädigen könnten. Jetzt bist du schon fast fertig, deine Caps zu reinigen.

Caps mit gebogenem Schirm können sich bei falscher Pflege verformen.
Caps mit gebogenem Schirm können sich bei falscher Pflege verformen.

Schritt 6: Abschließende Pflege

Sobald Deine Cap vollständig getrocknet ist, kannst Du sie leicht mit einem Fusselroller abrollen, um eventuelle Fusseln oder Haare zu entfernen. Danach bist du auch schon fertig, Deine Capas zu reinigen.

Folge diesen Schritten regelmäßig, um Deine Baseballcaps in bestem Zustand zu halten und Flecken sowie Schweißränder effektiv zu entfernen. Beachte, dass zu häufiges Waschen die Farben verblassen lassen kann. Wenn möglich, versuche, Flecken sofort zu behandeln, um eine tiefere Einwirkung zu verhindern.

Dürfen Caps in die Waschmaschine?

Die Vorstellung, Deine Cap einfach in die Waschmaschine zu schmeißen und sie nach dem Waschgang blitzblank herauszuholen, ist schon sehr verlockend. Vor allem würde Dich das wenig Zeit kosten. Aber das Waschen in der Waschmaschine solltest Du lieber lassen! Denn das bringt so einige Gefahren mit sich. Viel Wasser, aggressives Waschmittel und Bewegungen in der Trommel können Deiner Cap schaden. Verarbeitete Klebstoffe, Kunststoffe oder Nähte könnten sich auflösen oder kaputt gehen. Vor allem der Schirm der Mütze ist vor Verformungen nicht hundertprozentig sicher. Außerdem könnte sich die Farbe auswaschen, wenn du versuchst, deine Caps auf diese Weise zu reinigen.

Caps aus Baumwolle, Baumwollmischung, Acryl oder Mesh können jedoch robust genug sein, um die Maschinenwäsche zu überstehen, vor allem wenn Du einen Schonwaschgang wählst und sie mit kaltem Wasser wäschst. Aber mache das nur, wenn Du Dir sicher bist, dass Deine Mütze keinen Schaden nimmt und schaue auf die Pflegehinweise auf dem Etikett, damit nichts schief geht.

Mit der richtigen Pflege bleiben Deine Caps länger frisch und sehen immer stylisch aus. Insgesamt gesehen ist das Ganze nicht nur eine Frage des äußeren Erscheinungsbilds und der Hygiene, sondern sie beeinflusst auch die Langlebigkeit Deiner Mütze und schont Deinen Geldbeutel. Außerdem leistest Du, indem du deine Caps reinigst, einen Beitrag zum Umweltschutz, da weniger Mützen entsorgt werden müssen. Einige Minuten in die Pflege zu investieren, zahlt sich also für Dich aus und Du kannst die Vorteile langfristig genießen.

How to: Caps reinigen

1. Schritt: Material besorgen

Um deine Cap zu reinigen benötigst du ein mildes Flüssigwaschmittel, lauwarmes Wasser, eine Bürste, ggf. Fleckenentferner und ein Handtuch.

2. Schritt: Material prüfen

Mache dich schlau, auf welchen Materialien deine Cap besteht und lies das zugehörige Pflegeetikett. So weist du, worauf du bei der Pflege achten musst.

3. Schritt: Flecken entfernen

Sollte deine Cap Flecken aufweisen, solltest du diese als erstes entfernen. Frische Flecken entfernst du am besten mit einem feuchten Tuch (nicht einreiben!), hartnäckige Flecken entfernst du am besten mit einem Fleckenentferner.

4. Schritt: Einweichen und Schweißränder abbürsten

Lasse lauwarmes Wasser zusammen mit dem Waschmittel ein und weiche deine Cap für 15 Minuten ein. Währenddessen kannst du Schweißränder deiner Cap mit einer Bürste oder alten Zahnbürste abbürsten. Weiche keine Caps mit Schirm aus Pappe ein!

5. Schritt: Spülen und Trocknen

Spüle deine Cap mit klarem Wasser ab. Danach kannst du sie auf ein Handtuch zum Trocknen legen. Forme sie dabei in ihre ursprüngliche Form zurück. Vermeide dabei direkte Sonneneinstrahlung und Hitzequellen.

6. Schritt: Abschließende Pflege

Sollte deine Cap noch Fusseln oder Haare enthalten, kannst du diese vorsichtig mit einem Fusselroller entfernen.

Teile den Artikel mit anderen Bergfreunden

Bergfreundin Sabrina

Schon als Kind haben mich die Berge beim Wandern fasziniert. In den Bergen fühle ich mich naturverbunden, bin jedes Mal von der Tier- und Pflanzenwelt und den Gesteinsformationen begeistert und kann einfach den Alltag hinter mir lassen.

Schreib uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Entdecke die passenden Produkte im Bergfreunde.de Shop

Diese Artikel könnten dir auch gefallen